05.10.15

Erfolgreiche Kapitalerhöhung durch neue Gesellschafter-Struktur

Gissler-Precision stellt Weichen für die Zukunft

Mit Wirkung vom heutigen 1.Oktober steigen bei GISSLERprecision drei operative Führungskräfte anteilsmäßig als Gesellschafter in das Unternehmen ein. An der Seite des bisherigen Alleingesellschafters Hubert Gissler werden Christian Wordl, Karl-Heinz Spitzer und Armin Leopold GISSLERprecision in die Zukunft führen.

Künftig ist Geschäftsführer Christian Wordl mit 34 Prozent an der Gesellschaft beteiligt. Produktionsleiter Karl-Heinz Spitzer und Qualitätsleiter Armin Leopold haben zusammen 17 Prozent zu gleichen Teilen übernommen. Diese zusätzlichen Kapitaleinlagen werden ausschließlich zur Kapitalerhöhung des Unternehmens eingesetzt. Hubert Gissler, der nun noch 49 Prozent der Firmenanteile hält, wird sein Kapital in vollem Umfang im Unternehmen lassen. Für den 70-jährigen Firmengründer bedeutet die neue Gesellschafter-Struktur eine Nachfolgeregelung.

Mit der Schaffung der neuen Gesellschafter-Struktur geht GISSLERprecision gestärkt in die Zukunft. Die neu eingebrachten Gelder führen zu einer Verdoppelung der Unternehmenssubstanz. Seit Juni 2013 wurden im Unternehmen im Zuge der Neuausrichtung umfangreiche Restrukturierungs- und Modernisierungs-Maßnahmen durchgeführt.

"Diese Entwicklung sichert die Arbeitsplätze und ermöglicht weitere Investitionsmaßnahmen", blickt Geschäftsführer Christian Wordl zuversichtlich nach vorne. Er gehört dem Unternehmen ebenso wie Karl-Heinz Spitzer seit dem Jahr 2013 an. Armin Leopold ist schon seit 1998 mit dabei.

Insgesamt beschäftigt GISSLERprecision heute 41 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 4,3 Millionen Euro. Hergestellt werden Präzisionsteile für die Automobil- und Nutzfahrzeuge-Industrie sowie den Maschinen- und Anlagenbau. Seit 1990 befindet sich der Firmensitz im Gewerbegebiet Steinenfeld, wo auf rund 4000 Quadratmetern Produktionsfläche ein moderner Maschinenpark zur Verfügung steht.

Von Hanspeter Schwendemann