03.11.14

GISSLERprecision ehrt Mitarbeiter

Abteilungsleiter Werner Fix geht zum Jahresende in den Ruhestand

Ehrungen bei GISSLERprecision (von links): Kaufm. Leiter Bertram Gissler, Werner Fix, Hermann Oelke, Veronika Ritter, Andreas Öehl und Geschäftsführer Christian Wordl

Zell a. H. (hps). Mit Veronika Ritter, Hermann Oelke und Andreas Öehl konnte die Firma GISSLERprecision drei Betriebsjubilare ehren.

Verabschiedet wurde Werner Fix, der nach fast 13 Jahren Betriebszugehörigkeit zum Jahresende in den Ruhestand geht.

Gemeinsam sprachen Geschäftsführer Christian Wordl und kaufmännischer Leiter Bertram Gissler den langjährigen Mitarbeitern Dank und Anerkennung aus.

»Wir zählen auf Sie und weiter so«, riefen sie den Jubilaren zu. Als äußeres Zeichen des Dankes überreichten sie Präsente und eine Jubiläumsgabe. Veronika Ritter arbeitet bereits seit zwei Jahrzehnten im Unternehmen, zunächst bei Hubert Gissler und zuletzt bei GISSLERprecision. Sehr flexibel ist sie in der Schleiferei und beim CNC-Drehen im Einsatz, bei Bedarf auch in der Baugruppenmontage Hermann Oelke ist erfahrener Einrichter im Bereich CNC-Schleifen. Er konnte für 10-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt werden. Auch Andreas Öehl ist im Jahr 2004 zur Firma Gissler nach Zell gekommen. Er kam als Jungfacharbeiter direkt nach der Ausbildung beim Jugenddorf als Hilfskraft an die CNC-Drehmaschine und ist mittlerweile Einrichter und Bediener an CNC-Maschinen. Eine Besonderheit ist auch, dass er sich den Schichtarbeitsplatz im Team mit seinem Vater teilt.

Werner Fix geht zum Jahresende in den wohlverdienten Ruhestand. Er hat inzwischen über 50 Arbeitsjahre geleistet, in den letzten fast 13 Jahren gehörte er der Firma Gissler an. Er ist Leiter der Abteilung Versand und Logistik und überwacht zuverlässig die Einhaltung der Liefertermine. »Mit Ihrem Weggang geht unserem Unternehmen extrem viel Wissen verloren, bedauerte Geschäftsführer Wordl und sprach ihm gleichzeitig die Anerkennung für seine große Leistung aus. »Es hat Spaß gemacht, mit Ihnen zusammenzuarbeiten«, ergänzte Bertram Gissler. Er freute sich über die Bereitschaft von Werner Fix, auch im Ruhestand bei Bedarf im Unternehmen mitzuarbeiten.

Foto und Text: Hanspeter Schwendemann